Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Studierendenratswahlen 2016

Auch in diesem Jahr treten wir zu den Studierendenratswahlen an. Mit vielen Kreuzchen für die Liste Nr. 3 sind wir einer solidarischen, kritischen Bremer Uni dann um ein großes Stück näher :-) . Unsere Schwerpunktthemen findet ihr hier.

Hier geht’s zu unseren Wahlplakaten

Hier geht’s zu unserem Flyer

Workshop zur Kritischen Männerforschung

Am 30. April veranstalten wir einen Workshop zur Kritischen Männerforschung. Hier die Infos dazu – kommt zahlreich :-) .

Wo: Linkstreff im Viertel, Friesenstr.6
Wann: 30.04.2016, 13-17 Uhr

Wie kann Männlichkeit aus einer herrschafts- und gesellschaftskritischen Perspektive betrachtet werden? Und wie kann dabei sichergestellt werden, dass die Herrschafts- und Machtdimensionen innerhalb der Geschlechterverhältnisse nicht zu statisch und eindimensional gedacht werden? Dies sind Leitfragen der kritischen Männlichkeitsforschung, die wir gerne mit euch an unserem nächsten Theoriesamstag diskutieren würden. Ausgehend von einer gemeinsamen Lektüre soll Raewyn Connells Konzept der hegemonialen Männlichkeit Grundlage der gemeinsamen Diskussion sein. Darauf aufbauend wollen wir uns kritisch mit Leitbildern und Praxen von Männlichkeit auseinan­dersetzen. Nicht zuletzt soll eine solche kritische (Selbst-)Befragung dazu führen, Möglichkeiten ei­ner progressiven, emanzipatorischen Männlichkeitspraxis zu diskutieren, die sich als Teil der femi­nistischen Bewegung begreift. Snacks und Getränke werden gestellt.

Fundbüro für Anwesenheitslisten

Wir haben im AStA ein Fundbüro für Anwesenheitslisten installiert. Wer eine Liste findet und bei uns im AStA-Büro abgibt, erhält einen Finderlohn :-)

Einführung in die Kritik des Kapitalismus

Am Sonntag veranstalten wir einen Workshop zur Einführung in die Kritik des Kapitalismus – Interessierte sind ausdrücklich eingeladen!

Wir jagen Credit Points!

Diese Woche haben wir in einigen Hörsälen und Seminaren der Bremer Uni Credit Points gejagt. Hier erfahrt ihr, warum wir das gemacht haben ;-)

Rosa Weihnacht!

Vor den Feiertagen wollen wir uns mit Rosa Luxemburg beschäftigen. Am 10. Dezember gibt es einen Input und wir lesen einen kurzen Text von Rosa. Am 17. Dezember schauen wir den mehrfach ausgezeichneten Film „Rosa Luxemburg“. Wir freuen uns auf Interessierte!

Kampagne: Arbeit nervt, keine aber auch!

Immer mehr Menschen in Bremen leben in Armut oder sind von ihr bedroht. Armut bedeutet in dieser Gesellschaft konkret, zu wenig Kohle zu haben. Es bedeutet auch, zu wenig Zeit zu haben und von den wichtigen und schönen Dingen des Lebens ausgegrenzt zu sein. Mit dieser Kampagne wollen wir, die Linksjugend [‘solid] Bremen und der Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband (SDS Uni Bremen), Betroffenen eine Möglichkeit geben, sich mit ihrer eigenen Situation genauer zu befassen. Außerdem wollen wir zeigen, wie wir uns gemeinsam gegen ein System wehren können, in dem es vorrangig um Konkurrenz und Profite geht.

Material & Infos:
Broschüre: Arbeit nervt, keine aber auch!
Veranstaltungen

O-Woche 2015

Liebe Erstsemesterinnen und Erstsemester,

mit dem Start des Studiums beginnt eine aufregende Zeit. In der Orientierungswoche wollen wir euch diesen Start so angenehm und interessant wie möglich machen:
Die Geschichte und die Hochschulpolitik der Bremer Uni könnt ihr am Montag kennenlernen, am Dienstag gibt es im Rahmen des „Open AStA Day“ Raum und Gelegenheit, über eure Erwartungen zu sprechen. Am Mittwoch wagen wir uns aus der Uni raus und begeben uns auf einen antifaschistischen Stadtrundgang. Und nach einer Einführung in die kritische Diskursanalyse runden wir die Woche am Donnerstag mit einem Kneipenabend ab. Außerdem findet ihr uns von Montag bis Donnerstag in der Glashalle: Dort versorgen wir euch mit politischen Infos + Kaffee.

Rote Grüße,
Euer SDS Uni Bremen

Hochschulpolitik an der Uni Bremen
Montag, 5. Oktober: 12-13 Uhr
AStA-Etage/ Raum StH A2120
Stellenkürzungen, Anwesenheitslisten und überforderte Dozierende zeigen: Auch an der Uni läuft nicht alles rund. Zum Glück kann man etwas dagegen tun. Wir führen euch heute in die Hochschulpolitik ein.

Filmvorführung: „Von Marx zu Darwin“
Montag, 5. Oktober: 14 – 16 Uhr
GW2 B2880
Seminare in Räumen ohne Wände? Im Rahmen einer Vorlesung demonstrieren gehen? Klingt ein wenig verrückt. Aber genau das gab es früher an der Bremer Uni. Der Film „Von Marx zu Darwin“ zeigt den Wandel der Bremer Universität von einem kritischen Ort zu einer angepassten Hochschule.

Offener Gesprächskreis: Was erwartet mich im Studium?
Dienstag, 6. Oktober 11-12 Uhr & 13-14 Uhr
AStA-Etage (Raum StH A2120)
Vieles ist zunächst verwirrend, wenn man neu an der Uni ist. Fragen kommen auf, man ist sich unsicher, ob man das Studium so schafft, wie man es sich vorstellt. Wir bieten euch die Gelegenheit, bei Kaffee und Keksen einfach mal über Erwartungen zu sprechen, schildern euch unsere Eindrücke und geben Tipps. Auch ist Raum für kritische Gedanken.

Antifaschistischer Stadtrundgang mit Raimund Gaebelein vom VVN-BDA
Mittwoch, 7. Oktober: 15-17 Uhr
Treffpunkt: 15 Uhr bei den Bremer Stadtmusikanten/Treffpunkt Uni zur Hinfahrt:14 Uhr/Glashalle
Sightseeing mal anders: Raimund Gaebelein vom Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BDA) zeigt uns die Bremer Altstadt so, wie man sie nicht kennt. Im Anschluss an den Stadtrundgang können bei Kaffee und Kuchen Fragen geklärt werden, die möglicherweise aufgekommen sind. Für alle Studierende, die von der Uni aus zum Stadtrundgang fahren wollen, gibt es die Möglichkeit einer gemeinsamen Hinfahrt (Treffpunkt + Ort: 14 Uhr in der Glashalle).

Einführung in die Kritische Diskursanalyse
Donnerstag, 8. Oktober: 12-13 Uhr
AStA-Etage (Raum StH A2120)
Die Kritische Diskursanalyse ist eine Methode, die das Verhältnis von Sprache und Macht oder Herrschaft fokussiert. Wir führen euch in die Methode ein. (P.S.: Besonders für Master-Erstis interessant).

Kneipenabend
Donnerstag, 8. Oktober: 19 Uhr
Wienerhof Café (Weberstraße 25)
Was gibt’s besseres, als sich getränkebasiert zu vernetzen? Eben. Außerdem lassen sich die ganzen neuen Eindrücke bei einem frischen Bier besonders gut verarbeiten.

SDS Bremen ist Teil des neuen AStA

Der neue AStA steht! Wir übernehmen ab sofort das Referat Kritische Wissenschaft. Damit wollen wir dem wissenschaftlichen Normalbetrieb, der die gesellschaftlichen Verhältnisse einfach nur hinnimmt, etwas entgegensetzen. Zu unserer Freude wird auch das Gewerkschafts-Referat, das wir in der vergangenen Legislatur initiiert hatten, weitergeführt. Wir freuen uns auf einen AStA, der sich weiterhin gegen die herrschenden Verhältnisse an der Uni und außerhalb engagiert. Wer beim Referat Kritische Wissenschaft mitmachen möchte, ist herzlich willkommen! Am besten ihr schreibt kurz eine Mail an: sds.bremen@web.de

Offener Theorie-Workshop zu Gewerkschaften

Gewerkschaften sind Ordnungsfaktor und Gegenmacht zugleich. Wieso, weshalb und warum wollen wir gemeinsam erarbeiten und diskutieren. Und ebenso, wie die Praxis aussieht und aussehen könnte. Welche Schranken und welche Potentiale es gibt. Auf Wunsch einiger Interessierter gibt es einen Einblick in den (Anarcho)Syndikalismus. Während des Workshops lesen wir gemeinsam Auszüge von Marx, Engels, Gramsci, R. Zoll, Müller-Jentsch, Luxemburg, R. Rocker und Textstellen aus der Satzung der IG Metall.

Wir freuen uns auf Interessierte!